Deutsch als Zweitsprache Heft 1/2013

Drucken

Seit 2002 erscheint die Zeitschrift „Deutsch als Zweitsprache“, die ursprünglich vom „Sprachverband“ begründet und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übernommen wurde. Jährlich erscheinen 4 Hefte, die sich vor allem an Unterrichtende im Deutschunterricht für Zuwanderinnen und Zuwanderer wendet. Es dominieren wissenschaftliche und praxisnahe Beiträge zur Didaktik und Methodik des Unterrichts für den Bereich „Deutsch als Zweitsprache“. Abgerundet werden die einzelnen Artikel mit Nachrichten und Hinweisen auf Tagungen, Projekte und neue Publikationen.
Das vorliegende Heft beschäftigt sich in vier Beiträgen mit der Grammatik-Übersetzungs-Methode heute, den sprachlichen Hürden in Prüfungsaufgaben zur Mathematik, zu Funktionswörtern und zur Bedeutung von Formeln und Routinen für den Erwerb des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache.
Besonders soll auf den zuletzt genannten Artikel hingewiesen werden, der in der Besprechung wissenschaftlicher Diskussionen und Korpusuntersuchungen auf die Bedeutung und den kommunikativen Wert von Formeln in Spracherwerbsprozessen abzielt.

Autor(en): 
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Verlag: 
Schneider Verlag Hohengehren
Erscheinungsjahr: 
2013
ISBN: 
1619-8433